Der Ablauf in der c-factory

Ablauf_klein.png

Zu Beginn registriert sich der Benutzer über einen Transponder wie beispielsweise dem Studentenausweis und erstellt eine individuelle Pick-Up Konfiguration. Diese Informationen werden in der Cloud gespeichert und vor den jeweiligen Fertigungsschritten über den Transponder abgefragt.

Die Pick-Up Kabine wird spritzgegossen und danach über einen Roboterarm dem Lasergerät zugeführt, der den QR-Code auf das Kabinendach schreibt. An der Fräsmaschine kann die Fertigung der Chassis ausgelöst werden und die Ladefläche wird individuell 3D-gedruckt. Nachdem die einzelnen Komponenten zusammen mit den Rädern, Schrauben und Achshalterungen montiert wurden, erfolgt ein Qualitätstest bezüglich Maßabweichungen und ein Funktionstest an der schiefen Ebene.

Bei allen Fertigungs- und Testschritten werden Daten in der Cloud gespeichert. Diese individuellen Prozessinformationen können über den QR-Code sowohl während des Fertigungsprozesses als auch später beim Kunden abgerufen werden.