News

Neugikeiten der c-factory:

futurecode.pngScreenshot: FHWS, Bolza-Schünemann

FHWS gibt im Rahmen des Hybrid-Events „The Future Code“ Einblick in die Zukunftsthemen KI und Robotik



Das Würzburger Hybrid-Event "The Future Code" mit dem Fokus auf die Transformation von Industrie und Unternehmen traf den Puls der Zeit. Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) präsentierte ihre gesamte Bandbreite an Knowhow in den Segmenten Künstliche Intelligenz und Robotik mit Vorträgen, Live-Demos und einem mit Telepräsenzrobotern begehbaren Messestand. Prof. Dr. Bunsen stellte die c-factory vor.
weiter...
Video

digitagung.pngFoto: FHWS, Roman

Der Wandel und das lebenslange Lernen standen im Fokus der Digitalkompetenz-Tagung an der FHWS



Die Welt verändert sich zunehmend und die Digitalisierung findet immer mehr Einzug in allen Bereichen - von der Pflege bis zur Industrie. Deswegen beschäftigte sich die Digitalkompetenz-Tagung mit drei übergreifenden Fragen: Wohin entwickeln sich Mensch und Technologie? Was brauchen Mitarbeiter und Führungskräfte im Digitalen Wandel? Wie kann die Bildung für die digitale Transformation gestalte werden?
weiter zum Artikel
Impressionen von der Tagung

weppert.pngFoto: VDMA, Christian Hass

FHWS-Absolvent Dominik Weppert gewinnt den 1. Nachwuchspreis des VDMA zur Digitalisierung



Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA) hat unseren Absolventen, Herrn Dominik Weppert mit dem 1. Nachwuchspreis für die beste Bachelorarbeit ausgezeichnet. Herr Weppert hat in Zusammenarbeit mit dem Virtual Reality Labor eine Augmented Reality Anwendung am Beispiel des Montageprozesses eines Modell Trucks der c-factory entwickelt.

weiter...
wilke.pngFoto: FHWS

Interview mit Prof. Dr. Wilke über den Preis "bestes Maschinenhaus 2019"



Als die Studireporter gehört haben, dass unsere Hochschule vom VDMA mit dem "Besten Maschinenhaus 2019" ausgezeichnet wurde, mussten sie nochmal genau nachfragen, worum es beim dem Preis ging. Das ganze Interview mit Prof. Dr. Wilke über dem VDMA, der c-factory, und dem neuen didaktischen Ansatz ist auf YouTube zu sehen.

weiter...
vdma_maschinenhaus.pngFoto: goenzcom berlin, Konstantin Gastmann

Fakultät Maschinenbau ist das "beste Maschinenhaus 2019"



Unsere Fakultät erhielt das "beste Maschinenhaus 2019" mit der c-factory! Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA) verlieh zum vierten Mal seinen Hochschulpreis. Das diesjährige Motto lautete "Innovation in der Lehre für Industrie 4.0". Wir beteiligten uns mit einem projekt- und praxisorientierten Konzept, das im Rahmen der "c-factory" alle Schritte einer vernezten Produktion praktisch und anschaulich abbildet.
weiter zum Artikel

Presseinformation des VDMA
knoblach.pngFoto: Büro Knoblach, Johannes Weiß

Besuch des FHWS AR-/VR-Labors sowie der c-factory



Paul Knoblach, Mitglied des Landtages, Bündnis 90/Die Grünen, hat im Rahmen eines Informationsbesuches das VR-Labor der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen sowie die FHWS c-factory besichtigt. In einem ersten Gespräch informierte er sich über strategische Vorhaben der FHWS, den Neubau der Fakultät am Ledward Campus, neue Technologien insbesondere im Bereich der virtuellen und erweiterten Realität (VR, AR) und Aspekte der Industrie 4.0.

weiter...
dobby.pngFoto: FHWS, Roman

Was hat ein kleiner Roboter mit Industrie 4.0 zu tun?



Ein Bereich der Digitalisierung ist die Mensch-Roboter-Kollaboration. Dabei sollen Roboter den Menschen unterstützen und nicht ersetzen. In der c-factory werden die Aspekte der Industrie 4.0 anhand der Fertigung eines Modelltrucks demonstriert. Im Einsatz ist auch der Dobot Magician der Firma Variobotic GmbH (https://variobotic.de/) . In dem Video wird der Dobot und sein Einsatz in der c-factory verdeutlicht.

weiter...
robotina.pngFoto: FHWS, Roman

Autonome mobile Robotersysteme in der c-factory



Der Robotino von FESTO Didactic ist ein autonomer, mobiler Robotersystem. Der Robotino verfügt über einen sog. omnidirektionalen Antrieb, der es ihm erlaubt, sich vollkommen frei zu bewegen. In der c-factory wird der Robotino für den Transport von den Komponenten des Trucks verwendet. Dabei werden die Einzelteile nach der Fertigung von den Maschinen abgeholt und zum Lager gebracht, oder wie in diesem Video gezeigt, ein fertig gefrästes Chassis von der Fräsmaschine abgeholt.

weiter...
testumgebung.pngFoto: Stefan Bausewein

FHWS erfolgreich als Industrie 4.0 Testumgebung qualifiziert



Im Zuge der Fördermaßnahme „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist die Hochschule Würzburg-Schweinfurt mit ihren Forschungseinrichtungen der regionale Ansprechpartner. Die Professoren Dr. Jan Schmitt (I4.0-Professur, Entwicklungs- und Anwendungsumgebungen I4.0), Dr. Bastian Engelmann (Dr. Bastian Engelmann (Starterkits I4.0, Industrial IoT und Fertigungsautomatisierung) sowie Dr. Christoph Bunsen (c-factory, vernetzte Produktion) unterstützen klein- und mittelständische Unternehmen darin, Ideen und Projektentwürfe unter realen Bedingungen zu entwickeln,

weiter...
weasel.pngFoto: FHWS, Roman

Fahrerlose Transportsysteme in der c-factory



Fahrerlose Transportsysteme, wie der FTS WEASEL von SSI SCHÄFER, ermöglichen den sicheren Trasport von Behälter, Kartons oder Hängewaren. Die Bestückung kann je nach Anwendung automatisch oder manuell erfolgen. Der WEASEL fährt dabei selbstständig und sicher zwischen den Stationen. Die c-factory hat auch einen WEASEL in Betrieb genommmen. Um den Sicherheitsaspekt zu demonstrieren, wurde folgendes Video aufgenommen.

weiter...
ufra.jpgFoto: FHWS, Roman

Die c-factory auf der UFRA



Die Unterfrankenschau, kurz UFRA genannt, ist eine Verbrauchermesse die alle zwei Jahre stattfindet. Die FHWS ist nicht nur auf der großen Medienbühne vertreten, sondern es wird die Gelegenheit ergriffen, die neuesten Projekte dem Publikum vorstellen zu können. Dieses Mal stellte die c-factory auch das neue, automatische Lagersystem vor. Aufgrund unterschiedlicher Produktionszeiten bei den Fahrzeugteilen (spritzgegossener Kabine, 3D-gedruckte Ladefläche, gefrästes Chassi) muss sichergesteltt werden, dass nichts verloren geht. Deswegen sollen sowohl Fahrzeugteile als auch nicht ausgelieferte Fahrzeuge zwischen gelagert werden. Das Handling des Ein- und Auslagerns übernimmt dabei ein kleiner Roboter.

weiter...
ihk.pngFoto: TV Mainfranken

Prof. Dr. Bunsen und die c-factory von der IHK ausgezeichnet



Im Rahmen der 2. Veranstaltung zum 175. IHK-Jubiläum verlieh die Industrie- und Handelskammer Förderpreise an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg und an die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Zum zweiten Mal Preisträger ist Prof. Dr. Bunsen mit der Konzeptfabrik c-factory. Ab Minute 3:46 ist der Bericht über die Preisverleihung zu sehen.

weiter...
werkstatt_gesp.pngFoto: FHWS

Werkstattgespräch: Vermittlung digitaler und technischer Kompetenzen in einer Industrie 4.0 Anlage



Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutierten im Rahmen eines Werkstattgesprächs in der c-factory der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) am Standort in Schweinfurt zum Thema „Vermittlung digitaler und technischer Kompetenzen“ unter dem Motto „MINT – Begeisterung, Eignung, Ausbildung“.

weiter...
wirtschaftsbeirat.pngFoto: FHWS

Die Mitglieder des Wirtschaftsbeirates der FHWS besuchten die Konzeptfabrik c-factory in Schweinfurt



Die Mitglieder des Wirtschaftsbeirates der FHWS besuchten die c-Factory in Schweinfurt und staunten nicht schlecht, wie weit die Integration dieser Konzeptfabrik fortgeschritten ist. In der c-Factory organisieren Studierende verschiedener Fachdisziplinen der FHWS die Fertigung eines kleinen, soliden Pritschenwagens, die Varianten in den Bereichen der Achsen, Sitzplätze und dem Aufbau vorsieht.

weiter...
dig_prod.pngFoto: FHWS

Digitale Produktion und Konzeptfabrik



Der Wirtschaftsbeirat Bayern lud zu diesem Thema an die FHWS nach Schweinfurt ein - das Ziel: Der Technologietransfer Wissenschaft-Wirtschaft durch die Etablierung einer intelligenten Musterfabrik. Auf Einladung des Münchener Wirtschaftsbeirates Bayern nahmen rund 35 Unternehmensvertreter teil am Themenabend an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt mit dem Titel „Technologietransfer Wissenschaft-Wirtschaft durch die Etablierung einer intelligenten Musterfabrik“.

weiter...